HEYDENDORF

HEYDENDORF

TRANSSYLVANIEN – HISTORISCHER AUSZUG

Unter König Géza II. (1141–1162) verlegte man die Grenze weiter nach Osten, vom Fluss Mieresch an den Alt, das Grenzland wurde nutzbar. Ab etwa 1147 begann die Besiedelung mit Siedlern, die hauptsächlich aus dem Mittelrhein- und Moselgebiet, Flandern und der Wallonie stammten.

ZWEITER KREUZZUG

Diese sowie Siedler aus dem Raum Passau waren aus dem Tross des zweiten Kreuzzuges abgeworben worden, der Ungarn auf dem Weg in das Heilige Land passiert hatte. Die ersten 13 Orte (u.a. Mediasch) wurden in der Hermannstädter Gegend gegründet. Die Siedler sollten diese Gebiete bevölkern, die Grenzen gegen Einfälle aus dem Osten für Ungarn, dem Westen sichern und die Wirtschaft beleben.

TRANSSYLVANIEN 

Die erste nachweisliche namentliche Nennung erfolgte mit „Henricus de Heidendorf  (*991 bis +1024)“ in den Passauer Bischofsregesten im Jahre 1188-1198. Weiter wurde sein Nachkomme „Henricus (II) de Heidendorf“ als Canonicus in den Passauer Bischofsregesten im Jahre 1253 angeführt.

Mitglieder der Familie von Heidendorf dürften in diesem 2ten Kreuzzug mit gekommen sein und ließen sich in Mediasch (Ungarisch: Medgyes) nieder.

Im Jahre 1610 rief Fürst Báthory den Landtag in Hermannstadt ein. Für die Erstürmung der Festung Tokai wurde der Familie das erste Wappenbrief verliehen. Eine Wappenbesserung folgte 1696 durch Leopold I. als Kaiser des Heiligen Römischen Reiches und König von Ungarn. Im Jahre 1942 erfolgte die Vereinigung mit der Familie Schuster de Medgyes. 1942 verlieh der Reichsverweser von Ungarn, Admiral Nikolaus Horthy de Nagybánya den Freiherrnstand und 1943 den Grafentitel. 1943 nobilitierte der König von Rumänien den Fürstenstand.

NEUZEIT

Nach der Zeit des 2ten Weltkrieges ließ sich der letzte Nachkomme dieser o.g. Linie in Salzburg (Österreich) nieder. Ein Teil dieser Nachkommen leben derzeit in Arad, Mediasch (Rumänien) und in Salzburg (Österreich), sowie hat es einen Zweig nach Schleswig-Holstein (Deutschland) verschlagen. Heidendorf kann in folgenden Schreibweisen vorkommen:

Heydendorff, Heydendorf, Heidendorff, Heidendorf, Haidendorf.

Contact

______________________
ARAD | SALZBURG | NINDORF

 

IMPRESSUM

Prince de Heidendorf | ZVR125318096 | A-5027 Salzburg | POB 47

Dies ist eine private Homepage | Wir distanzieren uns von allen Links.

Irrtum und Änderungen vorbehalten | Stand 05/2016 | Gericht: LG Salzburg

Salzburg_Nachtarad_heydendorf